Junger Siebenschläfer - Wildtierhilfe Wien

Siebenschläfer – Quirlige Poltergeister

In diesem Artportrait stellen wir den Siebenschläfer vor. Wir erläutern seinen Lebenszyklus, erklären, wie man ihn von anderen Nagetieren unterscheidet und erzählen von den Ansprüchen dieser Tiere in der Pflege. Wer Siebenschläfer als unliebsame Mitbewohner hat, sollte nach dem Lesen des Beitrags wissen, wie man bewirken kann, dass sie ganz freiwillig wieder ausziehen. Der Name ist…

Stadttauben - Wildtierhilfe Wien

Taubenschlag im Amtshaus Meidling

Ein cleverer Vogel Kaum ein heimischer Vogel präsentiert sich in so vielen unterschiedlichen Farben: grau, schwarz, weiß, braun oder gescheckt. Es handelt sich um eine sehr intelligente Tierart, die komplexe Problemstellungen meistern kann und in der Lage ist, visuell Gesichter und Geschlechter zu unterscheiden: Die Stadttaube! Etwa 150 000 Tiere leben in Wien. Während sich…

Junger Igel - Wildtierhilfe Wien

Über das Winterschlafgewicht der Igel

Der Herbst ist da: Die Tage sind noch warm, die Nächte werden bereits kalt. Die Zeit des großen Schlemmens ist angesagt, denn wer den Winter überleben will, muss gut vorbereitet sein. Die einen Tiere füllen nun ihre Futtervorräte auf (zum Beispiel Eichhörnchen), um bei Nahrungsknappheit davon zehren zu können, wieder andere, wie etwa Igel, fressen,…

Pirol-Ästling (Dorsalansicht) - Wildtierhilfe Wien

Der Pirol – scheue Schönheit

Der Pirol (Oriolus oriolus) ist ein exotisch anmutender Singvogel. Tatsächlich kommen die restlichen Mitglieder der Familie der Pirole überwiegend in den Tropen der Alten Welt (Europa, Asien, Afrika) vor. Lediglich im Osten der Paläarktis (sie umfasst Europa, Nordafrika bis zur südlichen Sahara und Teile Afrikas) ist der Schwarznackenpirol anzutreffen, im Westen ist es Oriolus oriolus.…

Unterstützung durch die Stadt Wien!

Seit Anfang 2014 konnten wir uns 932 Wildtier-Pfleglingen annehmen. Abgesehen von dem Arbeitsaufwand, der bisher dadurch anfiel, summierten sich auch die Kosten für die Versorgung der Tiere auf einen beachtlichen Wert, der über kurz oder lang nur schwer für uns zu bewältigen gewesen wäre. Deshalb haben wir die Stadt Wien um Unterstützung gebeten, und dürfen…

Igel trinkt Ersatzmilch

Igelbabys

Es ist Juni und wie auf Knopfdruck trudeln verwaiste Igelbabys bei uns ein. Daher ist es uns ein Anliegen, Ihnen in diesem Beitrag nicht nur die Lebensweise einer Igelfamilie nahe zu bringen, sondern auch darüber zu informieren, wie Sie sich am besten verhalten, sollte Ihnen so eine rosa Kastanie begegnen. Wann kommen die Jungen zur Welt?…

Andenken an die Hainburger Pappel – Spendenaktion

Baumschnittarbeiten stellen eine notwendige, aber schwierige Maßnahme dar. Die Natur hat keine Zeit für Baumschnitte vorgesehen – Bäume werden ganzjährig bewohnt. Im Frühling und Sommer brüten Vögel in ihren Nestern und Eichhörnchen bauen Kobel für die Jungtieraufzucht. Im Herbst und Winter beziehen vor allem Fledermäuse ihre Winterquartiere. Dennoch müssen Bäume zur Sicherheit der Allgemeinheit gefällt…

Fehlprägung – Schäden durch falsche Aufzucht II

Unter Prägung versteht man in der Verhaltensbiologie eine irreversible Form des Lernens. Prägung passiert in vielen verschiedenen Bereichen, die für das spätere Leben und Überleben von Wildtieren essenziell sind. Es werden zwei Prägungsformen unterschieden: Objektprägung und motorische Prägung. Bei der Objektprägung wird das Tier auf ein bestimmtes Objekt geprägt, z.B. auf seine Artgenossen. Bei der motorischen Prägung ist unter…

Fehlfütterung – Schäden durch falsche Aufzucht I

Die Aufzucht von Wildtieren ist ein wunderschönes Erlebnis, das jedoch neben Tierliebe auch ein großes Fachwissen benötigt. Nur wer über die Biologie seiner Schützlinge Bescheid weiß, sich an der natürlichen Lebensweise orientiert, Sozialverhalten berücksichtigt und ein artgerechtes sowie vielfältiges Futterangebot bereitstellt, hat die Chance die Tiere optimal auf ein Leben in Freiheit vorzubereiten. Die Gefahr,…

Roadkill

Projekt Roadkill – wie Verkehrsopfer andere Tiere schützen können

Das englische Wort Roadkill bezeichnet ein Tier, das durch Verkehr zu Tode kam – diesen traurigen Anblick kennt wohl jeder von uns. Die Boku (Universität für Bodenkultur) hat nun in Österreich das Projekt Roadkill gestartet.   Was ist das Projekt Roadkill? Ein Mensch, der ein tierisches Verkehrsopfer fotografiert oder dokumentiert – dieses Bild mag anfangs…

Teichralle - ein besonderer Pflegling

Die Teichralle – ein anspruchsvoller Pflegling

Heute haben wir einen ganz besonderen Schützling bei uns aufgenommen: eine Teichralle (Gallinula chloropus) – oft auch Teichhuhn genannt. Sie wurde am Boden liegend aufgefunden und an die Veterinärmedizinische Universität gebracht. Dort konnte das Tier genau untersucht werden. Obwohl ein Bein derzeit gelähmt ist, konnte aber bisher kein Grund, wie beispielsweise eine Fraktur, für die…

Baumschnitt-Opfer im 22. Bezirk

Samstagmorgen – 7:24 Uhr, ein dringender Notruf ereilte uns über die Tierrettung: In Wien, 22. Bezirk, am Biberhaufenweg, nähe Mühlwasser stießen die Mitarbeiter der MA 42 bei Baumschnittarbeiten in einer Baumhöhle auf eine Kolonie Großer Abendsegler. Was tun, wenn Fledermäuse betroffen sind? Wir möchten uns bei den Mitarbeitern der MA 42 für ihr schnelles Handeln und die…

Rauhautfledermaus - Pipistrellus nathusii

Wir stellen vor: die Rauhautfledermaus!

Zur Jungtiersaison trudeln natürlich allerhand kleiner Tiere bei der Wildtierhilfe Wien ein. Bei diesem Winzling handelt es sich allerdings nicht um ein Baby, sondern um eine ausgewachsene Rauhautfledermaus.  Klein und flauschig Die Rauhautfledermaus (Pipistrellus nathusii) ist der größte Vertreter seiner Gattung und am einfachsten an der Flügeladerung, der helleren Bauchseite und an der stark behaarten…

Feldhasen und Wildkaninchen

Feldhasen Nachdem sich nun die ersten 2014er Feldhasen-Babies bei uns eingefunden haben, ist es wohl an der Zeit, ausschweifender über “Meister Lampe” zu berichten. Meistens sieht man sie nachts auf den Feldern, wenn man mit dem Auto am Land unterwegs ist, doch auch in der Stadt werden hin und wieder welche gesichtet. Feldhasen sind vor…

heimische Eichhörnchen

Mythen über Eichhörnchen und Grauhörnchen

Immer wieder erreichen uns Anrufe von besorgten BeobachterInnen, die glauben, Grauhörnchen entdeckt zu haben. Andere wiederum beobachten schwarze Eichhörnchen und sind nun um die roten Eichhörnchen besorgt, weil den schwarzen Eichhörnchen entweder ein hohes Aggressionspotential zugeschrieben wird oder schwarze Eichhörnchen für sogenannte Neozoen (Neutiere, eingebürgerte Wildtiere) gehalten werden. Wir möchten klären, wie es tatsächlich um…