Philosophie

Jedes Tier ist schützenswert

Es ist unsere Philosophie und unsere Überzeugung, bei Tieren nicht zwischen Schädlingen und Nützlingen zu unterscheiden. Dennoch ist sich das Team dessen bewusst, dass manche Tiere in urbanen Gebieten Schaden anrichten können, weshalb es uns ein großes Anliegen ist, solche Tiere fernab der Stadt in ihr ursprüngliches und natürliches Habitat zurückzuführen, wo sie die Möglichkeit haben sich erneut in die Natur einzugliedern.

Kompetente Hilfe

Die Wildtierhilfe Wien versucht jedes hilfsbedürftige Wildtier fachgerecht zu versorgen. Deshalb arbeiten wir eng mit den anderen Wildtierauffangstationen in Österreich zusammen und handeln stets in Rücksprache mit den Vereinen Kleine Tiere in großer Not und Eulen- und Greifvogelschutz Haringsee, sowie dem auf Fledermäuse spezialisierte Tierheim der Veterinärmedizinischen Universität. Darüber hinaus wenden wir uns bei medizinischen Fragen an unsere wildtierkundigen TierärztInnen.

Naturschutz leben und lehren

Besonders in Großstädten entfernen sich immer mehr Menschen von der Natur. Natürliche Vorgänge sind unbekannt und wie ein Stieglitz aussieht, weiß oft kein Kind mehr. Daher ist es uns wichtig, jedem Wiener und jeder Wienerin aller Altersklassen ein Stück Natur und deren Artenvielfalt wieder näherzubringen.

Ein freundliches Miteinander und Offenheit

Wildtierhilfe ist keine exakte Wissenschaft und die Erfahrungen zwischen den unterschiedlichen Wildtierpflegern und Wildtierpflegerinnen divergieren häufig. Wir versuchen anderen Kollegen und Kolleginnen mit Offenheit zu begegnen und freuen uns stets über einen Austausch. Letztlich ziehen wir alle gemeinsam am selben Strang und setzten uns für die gleiche Sache ein.