Hände weg von jungen Eulen!

Oft kommt es im Frühjahr vor, dass Spaziergänger einen großen, flauschigen Jungvogel mit großen Augen finden, der still dasitzt und sie anblinzelt. Handelt es sich etwa um einen hilflosen Jungvogel, der aus dem Nest gefallen ist? Keineswegs – es handelt sich um einen ganz normalen Lebensabschnitt dieser Tiere. Daher gilt: Hände weg von jungen Eulen!

Verschnürte Taubenfüße - ein menschengemachtes Problem

Verschnürte Taubenfüße

Müll in den Meeren und Mikroplastik sind heutzutage bekannte menschengemachte Umweltprobleme. Doch man muss nicht weit in die Ferne schauen. Die Folgen menschlicher Abfälle lassen sich vor der eigenen Haustür beobachten: verschnürte Taubenfüße.

Blaumeisen freuen sich über ein ganzjähriges Futterangebot. Bild: fotolia.com © Visions-AD (#76278067).

Tafelnde Gartengäste: Von Sinn und Unsinn der Ganzjahresfütterung

Gerade im urbanen Gebiet mit vielen versiegelten Flächen haben es Wildvögel schwer, im Winter ausreichend Nahrung zu finden. Aus diesem Grund wird in vielen Gärten Vogelfutter als zusätzliche Nahrung angeboten, was von vielen Tier- und Naturschutzorganisationen befürwortet wird. Ein heiß diskutiertes Thema ist jedoch die Ganzjahresfütterung. Vorteile der Ganzjahresfütterung Betonierte Flächen und Häuserschluchten verkleinern den…

Sperling

Vogelschlag

Zahlreiche Vögel sterben an den Folgen von Glaskollisionen. In diesem Beitrag erfahren Sie, woran man ein Anflugtrauma erkennen kann und was Sie tun können, um Vogelschlag zu vermeiden.

Mauersegler

Mauersegler – Könige der Lüfte

Kaum sind sie da  sind sie auch schon wieder weg: Ab Ende April, Anfang Mai kann man sie sehen, wie sie in waghalsigen Flugmanövern durch die Häuserschluchten Wiens preschen: Mauersegler (Apus apus), Vorboten des Sommers! Mauersegler, Schwalbe oder doch ein Greifvogel? Häufig werden Mauersegler mit Schwalben verwechselt, dabei sind Mauersegler ganz einfach an ihren sichelförmigen,…

Hausrotschwanz-Nestling

Die “unnötigen Pfleglinge” der Wildtierhilfe Wien

Wir sind in letzter Zeit häufiger in die Kritik gekommen, wir würden Wildtiere, die keine Hilfe benötigen, an andere Tierschutzorganisationen schicken (weil wir keinen Platz mehr haben oder andere Pflegestellen näher sind). Diese angeblich unnötigen Pfleglinge würden sich bester Gesundheit erfreuen, man hätte die Finder anweisen sollen, diese sitzen zu lassen. Diese Stimmen werden vor…

Stadttauben - Wildtierhilfe Wien

Taubenschlag im Amtshaus Meidling

Ein cleverer Vogel Kaum ein heimischer Vogel präsentiert sich in so vielen unterschiedlichen Farben: grau, schwarz, weiß, braun oder gescheckt. Es handelt sich um eine sehr intelligente Tierart, die komplexe Problemstellungen meistern kann und in der Lage ist, visuell Gesichter und Geschlechter zu unterscheiden: Die Stadttaube! Etwa 150 000 Tiere leben in Wien. Während sich…

Pirol-Ästling (Dorsalansicht) - Wildtierhilfe Wien

Der Pirol – scheue Schönheit

Der Pirol (Oriolus oriolus) ist ein exotisch anmutender Singvogel. Tatsächlich kommen die restlichen Mitglieder der Familie der Pirole überwiegend in den Tropen der Alten Welt (Europa, Asien, Afrika) vor. Lediglich im Osten der Paläarktis (sie umfasst Europa, Nordafrika bis zur südlichen Sahara und Teile Afrikas) ist der Schwarznackenpirol anzutreffen, im Westen ist es Oriolus oriolus.…

Fehlfütterung – Schäden durch falsche Aufzucht I

Die Aufzucht von Wildtieren ist ein wunderschönes Erlebnis, das jedoch neben Tierliebe auch ein großes Fachwissen benötigt. Nur wer über die Biologie seiner Schützlinge Bescheid weiß, sich an der natürlichen Lebensweise orientiert, Sozialverhalten berücksichtigt und ein artgerechtes sowie vielfältiges Futterangebot bereitstellt, hat die Chance die Tiere optimal auf ein Leben in Freiheit vorzubereiten. Die Gefahr,…

Teichralle - ein besonderer Pflegling

Die Teichralle – ein anspruchsvoller Pflegling

Heute haben wir einen ganz besonderen Schützling bei uns aufgenommen: eine Teichralle (Gallinula chloropus) – oft auch Teichhuhn genannt. Sie wurde am Boden liegend aufgefunden und an die Veterinärmedizinische Universität gebracht. Dort konnte das Tier genau untersucht werden. Obwohl ein Bein derzeit gelähmt ist, konnte aber bisher kein Grund, wie beispielsweise eine Fraktur, für die…

Neuzugang: Ein Katzenopfer

Seit heute dürfen wir diesen kleinen Sperling bei der Wildtierhilfe Wien begrüßen. Er wurde uns von einer Klinik übergeben, damit er bei uns seine Flugmuskulatur trainieren kann um wieder ausgewildert werden zu können. In einer naturnah eingerichteten Voliere darf er Fliegen üben, bis er sich draußen wieder zurechtfindet. Katzenopfer brauchen Hilfe Er kam als Katzenopfer…

offener Bruch

S.O.S. – Möwe auf der Donauinsel

Am 29.12.2013 erreichte uns über facebook die Nachricht, dass bei einer auf der Donauinsel gesichteten Möwe ein Flügel des Tieres deutlich herab hinge. Im Wasser schwimmend war die Möwe aber unerreichbar für den Finder Georg. Er schickte ein Google Maps Satellitenbild mit der Position der Möwe. Bedauerlicherweise dämmerte es bereits, sodass das Team der Wildtierhilfe Wien…

Spechte – Unverzichtbare Geschöpfe

Die Spechte (Picidae) gehören zu einer sehr umfangreichen Familie. 28 Gattungen und mehr als 200 Arten sind bislang bekannt. Von den zehn in Österreich vorkommenden Spechtarten (Schwarzspecht, Grauspecht, Grünspecht, Buntspecht, Kleinspecht, Weißrückenspecht, Dreizehenspecht, Wendehals, Mittelspecht, Blutspecht), ist der Weißrückenspecht vom Aussterben bedroht und der Kleinspecht ebenfalls gefährdet. In der Vorwarnstufe bewegt sich der Grünspecht, hingegen…

Die Krähen Wiens – Drei Arten im Portrait

Hin und wieder deuten WienerInnen auf Krähen und sprechen von Raben, die im Prater unterwegs sind, im Winter Nüsse auf die Straße fallen lassen oder einfach nur in der Stadt herumfliegen. Doch den eigentlichen Raben, nämlich den Kolkraben (Corvus corax), den größten aller Krähenvögel (sie sind größer als Mäusebussarde und damit ein gutes Drittel größer…