Wir brauchen dich! Crowdfunding für Österreichs erstes Wildtierkrankenhaus

Crowdfunding für medizinische Versorgung

Endlich! Endlich haben wir es nach jahrelangem Ringen geschafft, die medizinische Sofortversorgung unserer Wildtier-Patienten direkt vor Ort zu ermöglichen. Als erstes Wildtierkrankenhaus Österreichs sind wir nun auf deine Unterstützung angewiesen, um unsere Arbeit weiterhin aufrecht erhalten zu können! Dafür haben wir eine Crowdfunding-Aktion mit dem Spendenziel von 41.000 Euro ins Leben gerufen.

Tierärztin Rebecca Fränzle bei der Operation einer Krähe
Tierärztin Rebecca Fränzle bei der Operation einer Krähe

Was wir leisten

Seit knapp einem Jahrzehnt gibt es unseren gemeinnützigen Verein „Wildtierhilfe Wien“ nun schon. Wir betreiben eine im Herzen Wiens gelegene Wildtierauffangstation, die sich dem Schutz und Erhalt der heimischen Fauna verschrieben hat. Als erste spezialisierte Wildtierauffangstation Wiens haben wir uns nicht nur als zentral gelegene Anlaufstelle für verletzte, kranke und verwaiste Wildtiere etabliert, wir leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Beratung und Aufklärung der Bevölkerung.

Unser Tierpflege-Team kümmert sich an 365 Tagen im Jahr bis zu 24 Stunden am Tag um die Rehabilitation und Auswilderung von ca. 1000 in Not geratenen Wildtieren pro Jahr – und das ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis. Wir kümmern uns um beliebte Gartenbesucher wie Igel und Eichhörnchen, aber auch streng geschützte Arten wie Eisvögel, Bienenfresser, Mauersegler und verschiedene Fledermaus-Spezies zählen zu unseren Patienten. Für die Tierfinder entstehen dabei keine Kosten, unsere Arbeit finanziert sich durch Spenden.

Die Pflege von z.T. bedrohten und streng geschützten Arten erfordert spezielles Fachwissen. Unser Team aus Tierpflegern, Biologen, Tierärzten und Wildtierökologen ist bestrebt, die Arbeit von Auffangstationen zu professionalisieren und Wildtierpflege auf das nächste Level zu heben. Regelmäßige interne Fortbildungen, Fallbesprechungen und Evaluierung unserer eigenen Tätigkeit ermöglichen es uns, immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben. 2020 haben unsere ehrenamtlichen Entwickler ein eigenes Pflegeprotokoll programmiert, das uns ermöglicht, Patientendaten besser statistisch auszuwerten. Im Auftrag der Wiener Umweltanwaltschaft wurden bereits mehrere Berichte zu Gefahrenquellen für Wildtiere verfasst.

Für unser konstantes Engagement wurden wir 2014 mit dem Bundestierschutz nominiert, 2021 wurde unsere Arbeit mit dem Tierschutzpreis der Forster Steinberg-Stiftung ausgezeichnet.

Neu und einzigartig: Ein Krankenhaus für Wildtiere

Im Dezember 2021 haben wir den nächsten Meilenstein erreicht. Wir sind stolz zu verkünden, als erstes Wildtierkrankenhaus Österreichs besonderes Augenmerk auf die medizinische Versorgung von Wildtieren legen zu können. Zusammen mit Wildtierärztin Rebecca Fränzle ermöglichen wir als erste und bislang einzige Auffangstation Österreichs eine medizinische Sofortversorgung verletzter Wildtiere direkt vor Ort. Dabei widmet sie sich hauptberuflich an sechs Tagen pro Woche unseren Patienten.

Welche Vorteile bringt ein Wildtierkrankenhaus?

  • Umfassende und schnelle medizinische Versorgung in Not geratener Wildtiere durch eine hauptverantwortliche Tierärztin
  • Kein Transportstress für Wildtiere (da keine Fahrten zum Tierarzt)
  • Keine Wartezeiten in einer Tierarztpraxis zusammen mit Haustieren und deren Haltern
  • Tägliche Check-Ups durch eine Wildtierspezialistin in enger Abstimmung mit dem Pflege-Team anstelle von Untersuchungen alle paar Tage durch einen Kleintiermediziner

Mehr Infos zum Wildtierkrankenhaus findest du hier.

Hilf uns, die medizinische Versorgung unserer Patienten weiterhin zu ermöglichen!

Für den Ausbau der tierärztlichen Betreuung war die Gründung einer gGmbH notwendig. Sowohl für die Gründung als auch für die medizinische Versorgung fallen immense Kosten an, die wir ohne Hilfe nicht stemmen können!

Wenn du die medizinische Versorgung unserer Wildtier-Patienten weiterhin ermöglichen willst, freuen wir uns über deine Spende über die Crowdfundingplattform Chuffed oder über eine Direktspende mit dem Betreff „Crowdfunding“ auf folgendes Konto:

Wildtierhilfe und tierärztliche Ordination gemeinnützige GmbH
IBAN: AT68 2011 1844 3408 3500
BIC: GIBAATWWXXX