Die Igel-Familie im Karton

In den Sommermonaten finden meist verwaiste Jungtiere, die ihre Eltern verloren haben oder von diesen verstoßen wurden, ihren Weg zur Wildtierhilfe Wien. Deswegen ist es schon eine Besonderheit, wenn eine Igelmutter mitsamt Nachwuchs zu uns kommt. Wie kam es dazu? Als die Finder ihren Garten im Juni (ironischerweise) igelsicher machen wollten, da sie einen Hund…

Fehlprägung – Schäden durch falsche Aufzucht II

Unter Prägung versteht man in der Verhaltensbiologie eine irreversible Form des Lernens. Prägung passiert in vielen verschiedenen Bereichen, die für das spätere Leben und Überleben von Wildtieren essenziell sind. Es werden zwei Prägungsformen unterschieden: Objektprägung und motorische Prägung. Bei der Objektprägung wird das Tier auf ein bestimmtes Objekt geprägt, z.B. auf seine Artgenossen. Bei der motorischen Prägung ist unter…

Roadkill

Projekt Roadkill – wie Verkehrsopfer andere Tiere schützen können

Das englische Wort Roadkill bezeichnet ein Tier, das durch Verkehr zu Tode kam – diesen traurigen Anblick kennt wohl jeder von uns. Die Boku (Universität für Bodenkultur) hat nun in Österreich das Projekt Roadkill gestartet.   Was ist das Projekt Roadkill? Ein Mensch, der ein tierisches Verkehrsopfer fotografiert oder dokumentiert – dieses Bild mag anfangs…

Feldhasen und Wildkaninchen

Feldhasen Nachdem sich nun die ersten 2014er Feldhasen-Babies bei uns eingefunden haben, ist es wohl an der Zeit, ausschweifender über “Meister Lampe” zu berichten. Meistens sieht man sie nachts auf den Feldern, wenn man mit dem Auto am Land unterwegs ist, doch auch in der Stadt werden hin und wieder welche gesichtet. Feldhasen sind vor…

Bauen Sie Ihre eigene Vogelfutterstelle!

Der Winter will in Wien immer noch nicht so richtig einbrechen – unter den Vogelhäuschen wächst fröhlich Getreide, das bei dem warmen Wetter aus den heruntergefallenem Vogelfutter aufgegangen ist. Doch wir sind sicher, der Winter kommt bestimmt noch. Solange kein Schnee liegt, schaut jeder von uns ziemlich enttäuscht zu seiner Vogelfutterstelle, gerade viele Vögel tummeln…

Abendsegler-Rettung im AKH Wien

Nachdem wir ja im August eine Kolonie des Großen Abendseglers aus der Baustelle im Arsenal gesammelt hatten, blüht uns dies nun im AKH. Das AKH ist schon lange ein viel genutzter Überwinterungsplatz für diese Tiere, doch meist finden sie hinein, aber nicht mehr hinaus. Die Rufe der eingesperrten Tiere locken nur noch mehr Artgenossen in…

Die Krähen Wiens – Drei Arten im Portrait

Hin und wieder deuten WienerInnen auf Krähen und sprechen von Raben, die im Prater unterwegs sind, im Winter Nüsse auf die Straße fallen lassen oder einfach nur in der Stadt herumfliegen. Doch den eigentlichen Raben, nämlich den Kolkraben (Corvus corax), den größten aller Krähenvögel (sie sind größer als Mäusebussarde und damit ein gutes Drittel größer…

Weißrandfledermaus oder was bist du nur?

Aus Maria Enzersdorf wurde uns eine Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii) gebracht, welche aus einem Pool gerettet worden war. In Absprache mit der Wiener Anlaufstelle für Fledermäuse übernahmen wir den kleinen Gnom. Fledermaus – aber was für eine? Und so begann eine Odyssee: Viele Fledermäuse sind selbst für Profis nicht einfach zu bestimmen, es gibt sie in…

Futtertiere

Haltung unserer Futtertiere

Die Pflege von Wildtieren erfordert viele Futtertiere, da die meisten unserer Pfleglinge keine reinen Vegetarier oder ausschließliche Insektenfresser sind – deren Haltung erfordert nicht viel Aufwand, einige wenige Maßnahmen gilt es aber zu beachten: Zophobas (Käferlarven), Heimchen, Mehlwürmer, Heuschrecken und andere Futtertiere stehen auf dem Speiseplan unserer Pfleglinge. Igel und Fledermäuse beispielsweise werden damit gefüttert,…

Eine Blaumeise macht Wirbel

Am 23. Mai brachte uns eine Studienkollegin eine junge Blaumeise vorbei – die war wohl kürzlich aus dem Nest gesprungen und ein ganz frischer sogenannter Ästling – ein Jungvogel, der noch nicht fliegen kann, von seinen Eltern gefüttert wird, aber nicht mehr im Nest sitzen mag. Anstatt sich ordnungsgemäß in ein Gebüsch zu setzen, saß…

Igelauswilderung & Tipps für einen igelfreundlichen Garten

Igelauswilderung im Garten Wenn unsere Igel dann dick genug sind, um in den Winterschlaf zu gehen (600-700 g) und das Wetter noch mitspielt, wildern wir sie gleich wieder aus, anstatt sie einzuwintern und im Frühjahr auszulassen. Grundsätzlich gilt, je schneller die Igelauswilderung geschieht, desto besser. Das ganze erfolgt z.B. einfach in einem Garten: Wie hier…